Gesetzte Ziele zu erreichen geht nicht Hals über Kopf. Wie bei der Fabel mit der Schildkröte und dem Hasen braucht es Fleiß, Konzentration und Ausdauer. Vor Erreichen der Ziellinie aussteigen ist keine Option. Jedenfalls nicht für Unternehmen, deren DNA zu einem guten Teil aus kontinuierlicher Verbesserung besteht.

Unsere PitStop-Lösungen für Preflight und Automatisierung bei Enfocus sind konkurrenzlos. Warum? Wir kennen nicht nur unsere Produkte, sondern auch die Prozesse, die sie verbessern sollen, und die Unternehmen und Partner, die unsere Lösungen implementieren. Wir ruhen uns nicht auf unseren Lorbeeren aus, sondern möchten das Gute immer noch besser machen. Genau wie die Schildkröte: langsam aber sicher kommen wir ans Ziel, ohne je unsere grundlegenden Werte – Einsatz, Integrität und Vertrauen – aus den Augen zu verlieren.

Die Entstehung und der Abschluss unseres OEM-Vertrags für CHILI rendro ist ein Paradebeispiel für dieses Prinzip.

  • Einsatz: immer das Ziel im Auge behalten. In unserem Geschäft braucht es Einsatzwillen, man muss wissen, wann und wie man das Problem mit einer Lösung angehen soll. Das PDF-Rendering ist seit langem ein absolutes Dilemma für die Branche. Statt auf Bestehendes zu vertrauen, hat CHILI publish ganz von vorn begonnen. Das ist gewagt und erfordert viel Mut. Uns gefällt das, denn wir machen es auch so.
  • Integrität: Die größte technische Kompetenz ist nicht viel wert ohne die richtige Einstellung und die richtigen Leute. Das erfordert einen ausgeprägten Geschäftssinn und Integrität. Sie müssen wissen, wann Sie über was mit wem (nicht) sprechen können. Integrität definiert uns und hat großen Einfluss darauf, wie Kunden und Branchenpartner uns wahrnehmen. Wenn ein Produkt noch nicht unseren anspruchsvollen Qualitätsstandards entspricht, dann führen wir es auch nicht auf dem Markt ein. CHILI publish hat seine Lösung vor der Präsentation in der Öffentlichkeit bei Partnern wie der Ghent Workgroup und Enfocus vorgestellt. Daraus wurde ein Whitepaper und ein erster OEM-Vertrag.
  • Vertrauen: Ohne Vertrauen kann es keine Begeisterung für eine Marke geben. Uns liegen die Marken, die wir bedienen, am Herzen. Deshalb verlassen wir uns auf unsere Partner. Ein beiderseits vorteilhafter Deal ist nur ohne geheime Agenda möglich. Absolutes Vertrauen ist entscheidend, damit jeder sein Ziel erreicht.

Warum Partner suchen, statt den Job selbst zu erledigen? Das Kunststück besteht darin zu wissen, wann man sich besser auf die interne Kernkompetenz verlässt und wann ein Outsourcing sinnvoller ist. So kommen wir zügig voran, doch immer noch langsam genug, um alle Details richtig zu machen. Unsere Kunden leisten beispielsweise hervorragende Arbeit bei der Verbesserung unserer Lösungen. Wenn Designer Fehler und Lösungen finden, diskutieren wird das in unserer LinkedIn-Gruppe. Das Skript der Lösung kann dann in unserem Appstore verkauft werden. Die Einführung des Appstores erwies sich als wunderbare Möglichkeit, Danke zu sagen, die Leute für ihre Arbeit zu würdigen und ihnen eine globale Plattform zur Kommerzialisierung der Früchte ihrer Arbeit zu bieten. Das Gleiche gilt für unsere Partner. Die wissen manchmal noch vor uns, was wir brauchen. Nehmen Sie zum Beispiel CHILI publish. Vor einem Jahr kamen sie mit einem neu entwickelten Rendering-SDK zu uns. Es gestattet präzises Online-Rendering von PDFs und war genau das, was wir brauchten, um unsere Preflight-Lösung PitStop noch einen Tick besser zu machen. Wir haben nicht lange gefackelt und die Chance ergriffen. Warum? Wenn zwei Unternehmen eine kundenorientierte Arbeitsphilosophie teilen, wenn zwei Unternehmen von (potenziellen) Kunden profitieren, die offen über ihre Herausforderungen und Probleme sprechen, und wenn zwei Unternehmen sich vornehmen, die Arbeitsweise einer ganzen Branche zu verbessern, dann geschieht das Wunder.

Allerdings stecken in dem Projekt natürlich Monate der Vorbereitung. Neben rechtlichen Fragen waren Tests, Schulungen, Meetings, Korrekturrunden und noch mehr Beta-Tests nötig.

Doch auf der drupa wurde letztendlich klar, dass wir die richtige Entscheidung getroffen haben. Eine vereinte PDF-Front durch Austausch von Wissen, Know-how und Leads. Keine geheime Agenda, keine Kungelei – einfach zwei Unternehmen, die stets die Interessen ähnlicher Kunden im Blick haben. Nicht weniger als 70 Unternehmen wollten sich über unsere gemeinsame Lösung für das Online-Rendering und Genehmigen von PDFs informieren, darunter viele, die sehr daran interessiert sind, zu unserem Beta-Testprogramm beizutragen. Eile mit Weile und Einsatz, Integrität und Vertrauen – eine gewinnende Mischung!

Kommen Sie zu uns auf die Graph Expo, wir teilen die Stände 2266 und 2167. Das Bier ist kalt, die Vorführungen sind heiß und Sie können aus einem Meeting viel mitnehmen. Wer weiß, vielleicht ist es eine Idee von Ihnen, die den nächsten Funken schlägt?

Fabian Prudhomme – VP Enfocus

P.S. Schauen Sie in unser Blog, um über unsere Arbeit auf auf dem Laufenden zu bleiben.

Marketing,

Produkt

Fabian Prudhomme

Sep 13, 2016

Sign up for blog updates
Laden...