Inhalte gibt es in jeder Gestalt und Größe. Der effiziente Umgang mit Inhalten ist extrem wichtig. Dateien herunterladen, umbenennen, sichern, bewerten, gruppieren, archivieren, optimieren, pflegen, ausdünnen und exportieren: Dafür gibt das DAM. In Kombination mit einem PIM-System erhalten Sie eine Ressourcenplattform mit Inhaltsdaten für jedes einzelne Ihrer Produkte. Inhaltsdaten sind heute die digitale Grundlage vieler Markeninhaber, die etwas auf sich halten.

Ich weiß: Diese kurze Beschreibung ist eine starke Vereinfachung einer hochkomplexen Sache. Das ist auf der Henry Stewart-Konferenz in London deutlich geworden. Aber selbst wenn der Weg zur Genehmigung eines neuen DAM/PIM-Systems in vielen Unternehmen steinig sein mag, denke ich doch, dass die meisten inzwischen eines haben. Wie sonst behalten Sie den Überblick über das digitale Gold, das Ihren USP ausmacht?

Der nächste Schritt ist logischerweise, dieses Gold auch zu schürfen. Was nützt schon das schönste DAM, wenn man es nicht voll ausschöpft? Digitale Inhalte, die nicht neu genutzt werden, verlieren ihren Wert. Das wird definitiv keiner wollen. Die Umnutzung digitaler Inhalte dehnt Ihre Reichweite auf Ihre Tochtergesellschaften und Stakeholder aus. Deshalb waren wir auf der Henry Stewart.

Denn hier kann eine Lösung zur Bearbeitung digitaler Dokumente so richtig glänzen. Für mich gibt es jede Menge Potenzial für ein besseres Rendering digitaler Inhalte. Ein Beispiel wäre die Umnutzung von Inhalten für das Internet und Print. Aus einer neuen Anzeige mit bestehendem Bildermaterial und verfügbaren Metadaten lässt sich eine brandneue Vorlage erstellen. Das fertige Dokument kann als neues digitales Asset wieder in das DAM/PIM-System übertragen werden. So haben Sie die volle Kontrolle über die (Um)nutzung Ihrer Inhalte.

Und wenn ich schon dabei bin: Warum eigentlich ein DAM nur intern nutzen? Sie könnten auch Partnern gestatten, Online-Vorlagen mit Branding zu erstellen und diese mit Inhalten aus Ihrem DAM-System anzureichern – unter Datenimport mit dem Urheberrecht und Timing für die jeweilige Region. Jederzeit punktgenaues, kontrolliertes Marketing gemäß Ihren Branding-Richtlinien. Das ist keine Utopie mehr.

Im Laufe der Jahre haben wir nicht wenige Partnerschaften mit DAM-Anbietern wie Xinet, DALIM SOFTWARE, Canto Cumulus, ADAM Software und MediaBeacon gebildet. Unsere Partner sehen, welches Potenzial die Online-Bearbeitung und die Inhaltserstellung aus vorhandenen Ressourcen für Unternehmen darstellt. Sie nutzen den CHILI publisher, um das Potenzial zum Kanal zu machen.

Und das ist es, was Markenunternehmen hoffentlich von der Henry Stewart in London mitnehmen konnten. Die Installation ihres DAM-Systems war schwierig. Die Maximierung sollte es nicht werden. Wir können Ihr DAM-System zur vollen Nutzung seines Potenzials anreichern.

Wenn Sie das nächste Mal zu einer Henry Stewart-Konferenz kommen, sagen Sie mir Bescheid oder suchen Sie mich dort einfach. Ich bin der Typ aus Belgien mit dem Finger am DAM.

Marketing,

Produkt

Kevin Goeminne

Aug 4, 2016

Sign up for blog updates
Laden...