Leitfaden zur Kreativ-Automatisierung im Immobilienmarketing

Sie fragen sich, ob Ihre Immobilienwerbung noch Schritt hält? Oder suchen Sie vielleicht ganz neue Marketingideen? Es ist Zeit für eine Neuausrichtung des Marketingplans. Hier berichten wir über aktuelle Trends und die passende Strategie für neuen Schwung im Immobilienmarketing.

Im letzten Jahr brach für Immobilienprofis pandemiebedingt die „Zoom-Ära“ an. Lockdowns und die Einschränkung persönlicher Begegnungen erschwerten Hausbesichtigungen und zwangen Makler, Alternativen für den Dialog mit Interessenten und Eigentümern zu suchen.

Vom Flyer bis zu Anzeigen in sozialen Medien – offline, online oder sogar hybrid: Das Rennen gewinnt, wer weiß, wie man welche Botschaft zur richtigen Zeit über den richtigen Kanal aussendet.

Uns geht es hier um folgende Themen:
  • Der Stand der Dinge in den USA: das Land der vielen Möglichkeiten
  • Der Stand der Dinge in Europa: verschiedene Länder, ähnliche Trends
  • Toptrends im Immobilienmarketing für 2021: Internet, soziale Medien und Print
  • KOSTENLOSER Geschäftsbericht: nützliche Tricks von Vorreitern des Immobilienmarketings

Der Stand der Dinge in den USA: das Land der vielen Möglichkeiten

2020 erreichte der Verkauf von Bestandshäusern ein 14-Jahres-Hoch – und dieses Jahr gibt es keinerlei Anzeichen einer Abschwächung.

Die treibenden Faktoren? Niedrige Hypothekenzinsen und Käufer, die eine größere Immobilie suchen, um ihr (neues) Homeoffice unterzubringen.

Laut Global Property Guide sind die Verkaufszahlen neuer Immobilien auf dem höchsten Stand seit über zehn Jahren – bei stetig steigenden Preisen. Immobilien werden heute im Durchschnitt innerhalb von drei Tagen verkauft und die Konkurrenz unter den Käufern ist groß.
Käufer schnell und markengerecht mit Verkaufsinformationen zu versorgen, ist unerlässlich für jede Marketingstrategie.

Der Stand der Dinge in Europa: verschiedene Länder, ähnliche Trends

Der europäische Immobilienmarkt bekam die Auswirkungen der pandemiebedingten Lockdowns und der Einschränkungen für persönliche Hausbesichtigungen deutlich zu spüren. Generell erwartet PWC einen Rückgang in traditionellen Sektoren wie Einzelhandel, Büros, Hotels und Freizeiteinrichtungen.

Der Markt für Wohnimmobilien soll insgesamt recht stabil bleiben, was auf eine demografische Verschiebung zurückzuführen ist: Familien suchen Zuflucht auf dem Land, Rentner zieht es aufgrund der Nähe zu Geschäften in die Stadt.

Im Bereich Unternehmensinvestitionen prognostiziert PWC eine verstärkte Nachfrage in alternativen Sektoren wie Rechenzentren, Biowissenschaften, Gesundheitswesen, Energie- und Kommunikationsinfrastruktur sowie eine anhaltende Attraktivität von Industrie-Immobilien und Logistik.

Entscheidend wird sein, potenzielle Käufer und Verkäufer mit der richtigen Botschaft, zur richtigen Zeit und über den richtigen Kanal zu erreichen.

Toptrends im Immobilienmarketing für 2021: Internet, soziale Medien und Print

Angesichts der Tatsache, dass Führungen und persönliche Begegnungen nur eingeschränkt oder gar nicht möglich waren, mussten Makler schnellstens alternative Lösungen für die Begegnung mit Käufern und Eigentümern suchen.

Wie Makler Objekte schnell, zuverlässig und kostengünstig vermarkten können? Indem sie ihre Immobiliensoftware mit guten Marketingideen verknüpfen.

Hier haben wir die drei wichtigsten Trends für 2021 aufgestellt:

1. Intensivere Nutzbarmachung des eigenen Internetauftritts

Immobilienmakler nutzen Content Marketing für den Ausbau ihres Geschäfts online. Gute Inhalte sorgen für Seitenaufrufe auf der eigenen Website und in den sozialen Medien und aus den richtigen Besuchern werden schließlich interessante Leads.

CoStar ist ein gutes Beispiel für die schnelle und punktgenaue Nutzung digitaler Kanäle. Info-Blogs, Websites für einzelne Immobilien und Onlinemagazine sind die Inhalte, mit denen Makler normalerweise ihren Onlineauftritt gestalten. Sie eignen sich gut als Teil einer digitalen Strategie und für soziale Medien.

Ihre Erstellung erfordert allerdings Personal und Zeit. Hier kann eine Automatisierung der Kreativarbeit helfen. Beispielsweise mit einem web-to-print software zur Erstellung schöner, individueller Werbepostkarten – in Minutenschnelle. In etwa so wie das Angebot auf HomeVisit.

Dabei werden die Immobiliendaten automatisch aus der lokalen Datenbank abgerufen und dort in die Vorlage eingefügt, wo die jeweilige Immobilienadresse auftaucht. Name, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Website-URL, Büroadresse, Portraitfoto, Logo und andere Daten der Immobilienagentur werden ebenfalls aus der Datenbank abgerufen und an die richtige Stelle in der Vorlage eingefügt.

Immobilienfotos können schnell und mühelos hochgeladen werden, wo sie automatisch auf die richtige Größe skaliert und auf der Postkarte zentriert werden. Durch eine einfache Modifizierung von Text und Layout lässt sich nach Bedarf Platz für mehr Fotos oder mehr Text schaffen.

Anwender können ganz ohne Designkenntnisse in kurzer Zeit Postkarten mit satten Farben und scharfen Details auf hochwertigem Papier für Werbung erstellen, die sich sehen lässt.

2. Schaffung einer echten sozialen Verbindung

Makler nutzen zunehmend soziale Medien, um über Objekte zu informieren und potenzielle Käufer anzusprechen. Eine starke Präsenz in sozialen Netzwerken füllt die Verkaufspipeline und spricht Interessenten an.

The most successful social media platforms for real estate are Facebook and Instagram. These networks make it easy to share listings and posts, create events for open houses, present live house tours, and so much more.
Es gibt Immobilienmarketing-Software zur Automatisierung der Gestaltung und Produktion von Marketingmaterial. Die französischen Druckereien Agicom und ISI Print wollten die Interaktion zwischen Maklern, Käufern und Mietern auf dem französischen Immobilienmarkt verändern. Dazu wollten sie ihr Angebot in puncto Branding, Geschwindigkeit und Präzision in den digitalen Raum tragen, damit Kunden die Reichweite der sozialen Medien nutzen konnten.

Wir haben einfach die Flexibilität und den Wert, die wir von CHILI publisher für Print gewohnt waren, in die digitale Dimension übertragen.

— Nicolas Benzoni

Tweet this quote

Mithilfe der CHILI publish API, entwickelten die Unternehmen eine Verbindung mit Opinion System, einer unabhängigen Plattform für Verbraucherbewertungen, die Maklern eine objektive Bestätigung ihrer Angaben liefert, und erstellten außerdem eine API-Verbindung mit diversen sozialen Medien. Durch diese Integrationen werden Informationen schnell, korrekt und objektiv validiert online gestellt.

Wie schaffte es AGICOM, dass 1300 über ganz Frankreich verteilte Maklerbüros eigene Anzeigen in den sozialen Medien veröffentlichten?

Und dass sie dabei sämtliche Branding-Vorgaben erfüllten – mit nur 100 Vorlagen? Wir verraten es Ihnen gerne. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren.

Jetzt herunterladen

3. Gedruckte Direktwerbung – Ihr neuer Freund für DSGVO-konforme Daten

Direktwerbung ist eine tragende Säule des Immobilienmarketings. Von der Einladung zum Tag der offenen Tür bis zur Postsendung – Print spielt nach wie vor eine große Rolle. Allerdings nur Druckerzeugnisse der richtigen Art!

Personalisierte, zielgerichtete Mailings sprechen bekanntermaßen Interessenten und Eigentümer an und führen zu den gewünschten Handlungen. Doch wissen Sie auch, was Sie mit intelligenten Daten erreichen können?

Werfen wir einen Blick auf Großbritannien, wo der Immobilienmarkt einige Verwerfungen aufweist. Eine hohe Nachfrage und ein knappes Angebot treiben die Preise in die Höhe. Für die jüngere Generation wird der Immobilienkauf immer schwieriger.

Das Beratungsunternehmen Precision Marketing entwickelte ein „geodemografisches Profiling“, um diese Hürde zu überwinden. Das Tool ermöglicht eine gezielte Ansprache potenzieller Kunden auf der Basis ihres Wohnorts. So können Sie beispielsweise eine Interessentin zu einer virtuellen Tour durch ein neues Bauprojekt einladen, von dem Sie wissen, dass sie es sich leisten kann, da Sie die Höhe der Mieten in der Straße der Interessentin kennen.

Die geodemografischen Daten werden in einer intelligenten CHILI-Vorlage übernommen die automatisch viele verschiedene Inhalte mit Bildelementen generiert. Jeder Inhalt bietet einen einmaligen QR-Code, den die Empfängerin per Smartphone scannen kann. Der Code öffnet eine digitale Tour, die die Empfängerin dann mit etwas Glück zu einer (DSGVO-konformen) Käuferinnen-Journey entführt.

Die Precision-Plattform gewinnt aus Marktdaten konkrete Einsichten, die dann wiederum CHILI publisher in variable Inhalte und Grafiken ummünzt. 

Die Türschwelle erwies sich als der nächste Türöffner.

— Gary Howard

Tweet this quote

Immobilien-Geschäftsbericht

Führende Makler teilen nützliche Informationen und berichten über ihre Erfahrungen mit CHILI. Möchten Sie mehr erfahren? Wir haben wertvolle Einblicke in einem Geschäftsbericht zusammengefasst

Download now

Möchten auch Sie die Kreativ-Automatisierung für Ihr Marketing nutzen?

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wir zeigen Ihnen wie es geht.

Laden...
United States office

125, S Clark Street
Chicago, IL 60603, United States
+1 (646) 741-5276

Belgium HQ

Korte Keppestraat 9, bus 11
9320 Aalst, Belgium
+32 2 888 65 11